Ringo Starr vermisst seine Beatles-«Brüder»

Ex-Beatle Ringo Starr (74) vermisst seine ehemaligen Bandkollegen. «Wir waren Brüder - und seine Brüder muss man vermissen», sagte Starr in einem Interview des britischen Radiosenders BBC 4.

Ringo Starr vermisst seine Beatles-«Brüder»
Sebastien Nogier Ringo Starr vermisst seine Beatles-«Brüder»

Von den legendären «Fab Four» sind noch Schlagzeuger Starr sowie Sänger und Bassist Paul McCartney am Leben. John Lennon wurde 1980 vor seinem Wohnhaus am New Yorker Central Park ermordet. George Harrison starb im Jahr 2001 an Lungenkrebs.

Zu seinem 75. Geburtstag (7. Juli) will Ringo Starr keine Autobiografie veröffentlichen, zu einem neuem Album aber hat es gereicht - gerade ist «Postcards from Paradise» erschienen.