Rios Rad-Attraktion eingestürzt: Zwei Tote

Nur vier Monate nach der Eröffnung ist ein für die Olympischen Spiele gebauter Küstenradweg in Rio de Janeiro eingestürzt. Bei starkem Wellengang stürzte ein auf Pfeilern gebauter Abschnitt, der über die Steilküste führt, auf einer Länge von 50 Metern ein, wie Bilder des Portals «O Globo» zeigten. Zwei Männer starben, mehrere Überlebende konnten aus dem Meer gerettet werden. Der entlang der Avenida Oscar Niemeyer gebaute Weg ist 3,9 Kilometer lang und hat über 10 Millionen Euro gekostet.