Rittner bekräftigt: Kerber und Petkovic im Einzel

Angelique Kerber und Andrea Petkovic werden im Fed-Cup-Finale in Tschechien wie erwartet die ersten beiden Einzel bestreiten.

Rittner bekräftigt: Kerber und Petkovic im Einzel
Filip Singer Rittner bekräftigt: Kerber und Petkovic im Einzel

«So lange nichts passiert, sind sie für Samstag gesetzt», sagte Bundestrainerin Barbara Rittner in Prag. Die deutschen Tennis-Damen stehen erstmals seit 22 Jahren im Endspiel des Teamwettbewerbs und streben den dritten Erfolg nach 1987 und 1992 an. Die Gastgeber mit der zweimaligen Wimbledonsiegerin Petra Kvitova an der Spitze haben 2011 und 2012 den Titel gewonnen und gelten als favorisiert. «In jedem Match steht es 50:50. Aber die Tschechinnen haben insgesamt einen emotionalen Vorteil», sagte Rittner.

Drei Wochen nach ihrem tränenreichen Auftritt in Luxemburg sieht sich Andrea Petkovic allerdings noch nicht wieder im Vollbesitz ihrer mentalen Kräfte. «Ich bin noch nicht bei hundert Prozent, aber es geht mir schon viel, viel besser», sagte die 27-Jährige in Prag. Mitte Oktober hatte Petkovic erklärt, dass es ihr «gesundheitlich und privat» nicht so gut gehe.

Die Gründe für dieses Empfinden seien privat, betonte sie nun erneut. «Darüber möchte ich nicht sprechen. Ich möchte nur sagen, dass Unkraut nicht vergeht und dass ich der beste Beweis dafür bin.» In der Vorwoche hatte sie das Turnier in Sofia gewonnen. «Wenn man mit dem Rücken zur Wand steht, dann generiert man Kräfte, die man sich selbst nicht zugetraut hätte», erklärte Petkovic diese Leistung drei Tage vor dem ersten Einzel im Endspiel des Fed Cups. «Ich bin hier bei den Mädels, da bin ich wie in so einer Blase, da bekommt man von außen nicht so viel mit.»