RKI: Kein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Flüchtlinge

Gesundheitsexperten vom Robert Koch-Institut nehmen den Flüchtlingsandrang gelassen. «Wir sehen im Moment keine Gefahr für die Bevölkerung», sagte Infektionsspezialist Andreas Gilsdorf. Die harten Bedingungen einer Flucht machen zwar anfälliger für Krankheiten, größere Ausbrüche sind aber sehr unwahrscheinlich, sagt Gilsdorf. Das Institut hatte kürzlich Hinweise für Mediziner zu bestimmten Krankheiten veröffentlicht, die möglicherweise bei Flüchtlingen auftreten könnten. Zuletzt hatten Ärzte-Verbände etwa vor Grippewellen in Flüchtlingsunterkünften gewarnt.