Robin Dutt laut Zeitungsbericht neuer Sportvorstand des VfB Stuttgart

Der frühere DFB-Sportdirektor Robin Dutt soll den kriselnden VfB Stuttgart auf der Management-Ebene offenbar wieder auf Kurs bringen. Wie die «Stuttgarter Nachrichten» berichten, wird der 49-Jährige beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten einen Vierjahresvertrag als Sportvorstand unterschreiben. Mit Beginn der Rückrunde soll er dann die Nachfolge des im September beurlaubten Fredi Bobic antreten. Der Verein wolle ihn nach dem 6. Januar offiziell der Öffentlichkeit vorstellen.