Rock trifft Rap: Sido und Westernhagen im Ersten

Dass Marius Müller-Westernhagen Songs von Sido interpretiert, das findet der Rapper «surreal», wie er in einem YouTube-Clip sagt. «Westernhagen macht meine Songs, die ich im Kämmerlein geschrieben habe - das ist unglaublich.»

Rock trifft Rap: Sido und Westernhagen im Ersten
Britta Pedersen Rock trifft Rap: Sido und Westernhagen im Ersten

Mit einem ungewöhnlichen Auftritt haben Sido und Marius Müller-Westernhagen Anfang Oktober rund 600 Fans in Berlin begeistert. Die beiden Musiker standen bei der Radio-Bremen-Veranstaltung «Musikhelden» erstmals gemeinsam auf der Bühne und sangen dabei Sido-Hits und Westernhagen-Klassiker.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist im Ersten die Konzertdoku «Musikhelden - Westernhagen versus Sido» um 0.55 Uhr zu sehen. Gezeigt werden Aufnahmen von den Proben und Highlights der Show

«Der eine macht Rap, der andere Rock. Aber von den Typen her und von dem, was wir zu sagen haben, ist es dasselbe», meinte Sido damals. «Wir sind einfach zwei Jungs, die sich gegenseitig dafür respektieren, was sie machen und schreiben», ergänzte Westernhagen.

600 Fans waren es in Berlin, 4000 beim Sido-Auftritt im März im Kölner Palladium, der für die Nachwelt festgehalten wurde und jetzt als CD/DVD-Set unter dem Titel «30-11-80 Live» erschienen ist.

Und da war die Bühne zeitweise richtig voll: Bushido, Smudo, Doc Renz, Eko Fresh, B.S.H oder Afrob sind nur einige der Kollegen, die sich bei einem Rap-Marathon auf der Bühne die Rhymes um die Ohren knallten.