Rodlerinnen mit Vierfacherfolg zum Saisonstart - Geisenberger gewinnt

Die deutschen Rodlerinnen um Natalie Geisenberger sind mit einem souveränen Vierfacherfolg in die neue Weltcupsaison gestartet. Die Olympiasiegerin aus Miesbach gewann in Innsbruck das erste Rennen dieses Winters vor Dajana Eitberger und Tatjana Hüfner. Anke Wischnewski untermauerte als Vierte die weiterhin unangefochtene deutsche Vormachtstellung im Frauen-Rodeln. Für Geisenberger, die in der vergangenen Saison neben Olympia-Gold auch den Gesamtweltcup gewonnen hatte, war es der 24. Weltcupsieg.