Ronaldo schlägt zu: 1:0 für Portugal

Mit einem spektakulären Flugkopfball hat Cristiano Ronaldo die portugiesische Nationalmannschaft der WM-Endrunde einen Schritt näher gebracht. Der ehemalige Weltfußballer erzielte am Abend den 1:0-Siegtreffer im Playoffspiel gegen Schweden. Für Europas Fußballer des Jahres droht dagegen der WM-Traum zu platzen: Bayern Münchens Franck Ribéry verlor mit Frankreich in der Ukraine 0:2. Eine gute Ausgangsposition verschaffte sich hingegen Griechenland mit einem 3:1-Sieg über Rumänien. Und selbst Island steht besser da als Frankreich. Der Underdog rettete zu Hause ein 0:0 gegen Kroatien.