Rosberg Schnellster im ersten Training in Melbourne

Vizeweltmeister Nico Rosberg hat im Mercedes die erste Trainingsbestzeit der neuen Formel-1-Saison aufgestellt.

Rosberg Schnellster im ersten Training in Melbourne
Diego Azubel Rosberg Schnellster im ersten Training in Melbourne

Der gebürtige Wiesbadener verwies in Melbourne nach den ersten anderthalb Stunden Weltmeister und Teamkollege Lewis Hamilton im zweiten Silberpfeil auf den zweiten Rang. Bei seiner schnellsten Runde auf dem 5,303 Kilometer langen Albert Park Circuit war Rosberg um 29 Tausendstelsekunden schneller als Hamilton.

Dritter wurde Valtteri Bottas im Williams vor Debütant Carlos Sainz Junior im Toro Rosso. Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel landete im Ferrari auf dem fünften Rang. Nico Hülkenberg reihte sich im Force India auf dem 13. Platz ein. Insgesamt fuhren nur 16 der 20 Fahrer auf die Strecke.

Der Niederländer Giedo van der Garde fehlte trotz seines gerichtlich erwirkten Startrechts am Freitag. Er nahm zwar eine Sitzanpassung im Sauber-Rennwagen vor. Für das Training wurden aber Felipe Nasr und Marcus Ericsson nominiert, beide fuhren aber nicht einen Meter. Van der Garde fehlt derweil dem Vernehmen nach weiterhin die notwendige Superlizenz. Ebenso nur in der Garage standen die beiden Autos von Manor.

Eröffnet wurde die Grand-Prix-Saison durch Teenager Max Verstappen. Der mit 17 Jahren jüngste Pilot in der Geschichte der Motorsport-Königsklasse fuhr als Erster auf den Kurs, auf dem am Sonntag das erste Rennen der Saison stattfinden wird.