Rosbergs einzige Devise: Volle Attacke

Nico Rosberg kennt im Kampf um den WM-Titel in der Formel 1 gegen seinen klar führenden Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton nur noch eine Devise: «Volle Attacke».

Rosbergs einzige Devise: Volle Attacke
Olivier Hoslet Rosbergs einzige Devise: Volle Attacke

Der WM-Zweite betonte vor dem Start in die entscheidenden sieben Übersee-Rennen, «dass ich nichts mehr zu verlieren habe». 53 Punkte trennen den Vizeweltmeister vor dem Nachtrennen in Singapur an diesem Sonntag von Titelverteidiger und Zweifach-Champion Hamilton.

Der Brite gewann bereits sieben der bisherigen zwölf Saisonrennen und nimmt den Flutlicht-Grand-Prix in dem Stadtstaat ebenfalls als Favorit in Angriff. 2009 und im vergangenen Jahr konnte der 30 Jahre alte Brite das Rennen gewinnen. Ob der derzeitige Smog im Stadtstaat auf den Großen Preis von Singapur Einfluss haben wird, ist noch unklar. Seit Tagen hängt eine Dunstglocke über der Stadt, ausgelöst durch Brände auf der Nachbarinsel Sumatra.