Rousseff droht schwere Niederlage bei Amtsenthebungsvotum

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff droht eine schwere Niederlage bei der Abstimmung im Abgeordnetenhaus über ihre Amtsenthebung. Bei der mehrstündigen Stimmabgabe erläutert jeder der über 500 Abgeordneten sein Votum - dabei zeichnet sich das Erreichen der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit ab. Kommt es am Ende dazu, wird offiziell der juristische Prozess eröffnet, der Senat muss dann eine Kommission bilden, bereits Ende April könnte er mit einer einfachen Mehrheit Rousseff zunächst für 180 Tage suspendieren. Rousseff werden unter anderem Tricksereien beim Haushalt vorgeworfen.