Rousseff reicht Demonstranten die Hand - Ja zur Fußball-WM

Brasiliens Präsidentin reicht den Demonstranten in Zuge der anhaltenden Proteste die Hand. Dilma Rousseff verspricht Reformen - und wirbt für die Fußball-WM. In einer TV-Ansprache hat sie nun einen «großen Pakt» für ein besseres Brasilien versprochen. Sie wolle das öffentliche Verkehrssystem ausbauen und mehr in die Bildung investieren. Die Botschaft der Straße sei friedlich und demokratisch, sagte Rousseff. In Bezug auf die Fußball-WM 2014 in Brasilien sagte sie: Sie werde nicht zulassen, dass die Ausgaben für das Turnier auf Kosten der Gesundheit oder der Bildung gingen.