Rüstungsexporte: Branche will von Schwarz-Rot Klarheit

Angesichts des Streits zwischen Union und SPD über Waffenexporte in die Golfstaaten verlangt die Industrie Klarheit. Man erwarte ein Konzept von der Bundesregierung zur zukünftigen deutschen Rüstungspolitik, sagte der Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Sicherheits- und Verteidigungsindustrie, Georg Wilhelm Adamowitsch, der dpa. Zu einer noch restriktiveren Genehmigungspolitik bei Rüstungsexporten bestehe kein Anlass, meint Adamowitsch. Deutschland habe bereits mit die strengsten Regelungen für den Export von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern.