Rubens-Gemälde mit Schätzwert von 26 Millionen Euro wird versteigert

Das Gemälde «Lot und seine Töchter» des niederländischen Meistes Peter Paul Rubens kommt im Auktionshaus Christie's unter den Hammer. Es habe einen Schätzwert von rund 25,5 Millionen Euro, teilte eine Sprecherin in London mit. Das etwa 1613 bis 1614 geschaffene Werk befindet sich in Privatbesitz. Es war Teil des Kunstsammlung des deutschen Unternehmers Maurice de Hirsch, der es seinen Nachkommen vererbte. Vor der Versteigerung am 7. Juli wird es in New York und Hongkong ausgestellt.