Rucksack mit Sprengkörpern auf Flughafen-Baustelle gefunden

Polizeibeamte haben auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens einen Rucksack mit Sprengkörpern entdeckt. Der Fundort im neuen Terminal war gestern Nachmittag weiträumig abgesperrt worden. Beim Öffnen der Tasche durch Spezialisten seien mindestens zwei 15 Zentimeter lange sogenannte Polenböller gefunden worden, so ein Polizeisprecher. Nach Medienberichten wurde eine Reinigungskraft festgenommen. Der Mann habe versichert, bei den Sprengkörpern handele es sich nur um Böller, die er nach Dienstschluss mit einem Freund habe hochgehen lassen wollen.