Rückenstärkung für von der Leyen nach Plagiatsvorwürfen

Der CDU-Vizevorsitzende Thomas Strobl hat mit Unverständnis auf die Plagiatsvorwürfe gegen seine Parteikollegin, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, reagiert. «Die Menschen interessiert, wie wir aktuelle Probleme lösen. Im Moment steht anderes im Mittelpunkt als irgendwelche Plagiatsvorwürfe», sagte Strobl der «Rheinischen Post». Der Gründer der Plagiatsplattform Vroniplag Wiki, Martin Heidingsfelder, forderte die Aberkennung des Doktortitels von der Leyens. «Sie war extrem faul und hat gnadenlos kopiert», sagte Heidingsfelder.