Rügenwalder Mühle ruft Teewurst zurück

Der Lebensmittelhersteller Rügenwalder Mühle hat das Produkt «Rügenwalder Teewurst grob» zurückgerufen. Hintergrund sei eine mögliche mikrobielle Verunreinigung, teilte das Unternehmen mit. Betroffen seien die 167-Gramm-Packungen im Darm mit der Chargennummer WE 630102, Mindesthaltbarkeitsdatum 3. bis 9. März 2016. Das Produkt werde an den Theken von Fleischereien und Supermärkten verkauft.