Ruhrbischof entschuldigt sich für Vergleich von Transitzonen mit KZ

Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck hat sich für seinen Vergleich der von der Union geforderten Transitzonen für Flüchtlinge mit den nationalsozialistischen Konzentrationslagern entschuldigt. «Mir ist bewusst geworden, dass dieser unangemessene Vergleich viele Menschen verletzt. Hierfür bitte ich um Entschuldigung», erklärte der Essener Geistliche. Overbeck hatte bei einer Diskussion mit dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel in Mülheim an der Ruhr gesagt, in den von CDU und CSU angestrebten Transitzonen müssten sich Flüchtlinge vorkommen «wie in Konzentrationslagern».