Rumänien fordert Stopp der unkontrollierten Einwanderung

Rumänien hat vor dem informellen EU-Gipfel in der slowakischen Hauptstadt Bratislava eine stärkere Abschottung Europas gegenüber Migranten gefordert. «Wir müssen die EU-Außengrenze effektiv und komplett kontrollieren, um eine unkontrollierte Einwanderung zu verhindern», sagte der rumänische Ministerpräsident Dacian Ciolos dem «Handelsblatt». Rumänien ist eines der ärmsten EU-Länder und ist vor allem ein Transitland für Flüchtlinge auf dem Weg nach Westeuropa. Eine feste Quote für die Verteilung von Flüchtlingen lehnte der Premier ab.