Rund 1000 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet

Mehr als 1000 Bootsflüchtlinge sind in den vergangenen Tagen im Mittelmeer aus Seenot gerettet worden. Vor der Küste Nordzyperns wurden rund 300 Menschen geborgen. Die Migranten stammen mutmaßlich aus Syrien. Zwischen Donnerstag und Samstag waren bereits insgesamt 787 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet worden. Jedes Jahr versuchen Tausende Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afrika, über das Mittelmeer in die Europäische Union zu gelangen.