Russische Botschaft: Kein Überlebender bei Flugzeugabsturz in Ägypten

Auch die russische Botschaft in Kairo geht nach dem Absturz der russischen Passagiermaschine in Ägypten von 224 Toten aus. Niemand der 217 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder habe das Unglück überlebt, teilte die Botschaft mit. «Wir kondolieren allen Angehörigen und nahen Bekannten der Opfer», heißt es in der Mitteilung. Der Airbus A-321 war unterwegs von Scharm el Scheich nach St. Petersburg. Die ägyptischen Behörden gehen von einem technischen Defekt aus. Wie die dpa aus Sicherheitskreisen erfuhr, wird ein Terrorangriff ausgeschlossen.