Russische Luftangriffe in Syrien überschatten neuen Ukraine-Gipfel

Der neue Ukraine-Gipfel in Paris zur Umsetzung der bisherigen Friedensvereinbarungen ist von Russlands militärischem Eingreifen in Syrien belastet worden. Der Westen äußerte «tiefe Sorge» über die russischen Luftangriffe. Bundeskanzlerin Angela Merkel traf sich unmittelbar vor Beginn des Gipfels mit Russlands Präsidenten Wladimir Putin zu einem Zweiergespräch. Ziel des Treffens ist eigentlich, die Umsetzung des Friedensplans von Minsk voranzubringen. Die russischen Luftangriffe hatten am Mittwoch begonnen.