Russische Raumfahrer nehmen Olympia-Fackel mit ins All

Die russischen Raumfahrer Sergej Rjasanski und Oleg Kotow nehmen am 9. November erstmals in der Geschichte bei einem Außeneinsatz eine Olympia-Fackel mit ins Weltall. Dies sei eine Hommage an die Winterspiele in ihrer Heimat im Februar 2014 in Sotschi, sagte Kotow. Die Kosmonauten trafen heute auf der Internationalen Raumstation ISS ein. Die Fackel soll am 7. November mit einer Sojus zur ISS gebracht werden und den Angaben zufolge im All mit Hilfe eines Glühdrahts leuchten.