Russischer Kampfjet verletzt Lufttraum - Spannungen mit Ankara

Die umstrittenen russischen Luftangriffe im syrischen Bürgerkrieg schüren Spannungen zwischen Russland und der Türkei. Die Regierung in Ankara warnte Moskau vor Verletzungen ihres Luftraumes, nachdem türkische Flugzeuge einen russischen Kampfjet im Grenzgebiet zu Syrien abgefangen hatten. Russland bestätigte den Vorfall. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg wollte noch heute mit Vertretern der Bündnisstaaten die Situation diskutieren. «Russlands Handeln trägt nicht zu Sicherheit und Stabilität der Region bei», kritisierte er in Brüssel.