Russischer Tennischef entschuldigt sich für Williams-Witz

Der russische Tennispräsident Schamil Tarpischtschew hat sich für seinen Scherz über die Williams-Schwestern entschuldigt.

«Mit den Worten wollte ich niemanden der Sportlerinnen kränken. Ich bedauere, dass der Scherz, der beim Übersetzen ins Englische aus dem Kontext der humoristischen Sendung gerissen wurde, soviel Aufmerksamkeit erhalten hat», sagte Tarpischtschew. «Ich meine nicht, dass diese Geschichte dies verdient. Es war ganz ohne böse Absicht gesagt.»

In einer TV-Sendung hatte Tarpischtschew von den «Williams-Brüdern» gesprochen. Die Spielerinnenorganisation WTA verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 25 000 Dollar.