Russischer Unternehmer Charitonin steigt am Nürburgring ein

Der russische Pharmaunternehmer Viktor Charitonin steigt am insolventen Nürburgring ein. Die Firma NR Holding, an der Charitonin beteiligt sei, habe die Mehrheit der Anteile an der Ring-Besitzgesellschaft erworben, teilten die Sanierer mit. Bis vor kurzem noch hielt der Chef des Autozulieferers Capricorn, Robertino Wild, zwei Drittel der Anteile. Eine morgen fällige Kaufpreisrate über fünf Millionen Euro sei bereits gezahlt worden. Auch eine im Dezember fällige dritte Rate sei geflossen. Nach Gerüchten um Finanzprobleme hatte die Zahlung zuletzt als unsicher gegolten.