Russland gibt USA Schuld an Scheitern der Syrien-Gespräche

Russland hat die USA für das Scheitern der Verhandlungen über eine Waffenruhe in Syrien verantwortlich gemacht. Washington habe das Abkommen vom September nicht erfüllt, sagte eine Sprecherin des russischen Außenministeriums im Staatsfernsehen. Nun versuchten die USA, Russland die Verantwortung zuzuschieben. Zuvor hatte das US-Außenministerium mitgeteilt, den Dialog mit Russland über eine Feuerpause in Syrien abzubrechen. Ursprünglich hatten sie sich im September auf eine Waffenruhe geeinigt, die aber nicht hielt.