Russland kritisiert Poroschenko-Vorschlag für Friedensmission

Der Ruf der ukrainischen Führung nach einer möglichen internationalen Friedensmission im umkämpften Donbass ist bei Russland auf Kritik gestoßen. Mit seinem Vorstoß gefährde der ukrainische Präsident Petro Poroschenko das Krisenabkommen von Minsk, sagte Russlands UN-Botschafter Witali Tschurkin heute der Agentur Ria Nowosti zufolge. Nach der Einnahme der strategisch wichtigen Stadt Debalzewo durch prorussische Aufständische hatte Poroschenko gestern einen internationalen Friedenseinsatz vorgeschlagen.