Russland lässt ausländische Greenpeace-Aktivistin auf Kaution frei

Nach zwei Monaten in Haft hat ein russisches Gericht zum ersten Mal eine ausländische Aktivistin der Umweltorganisation Greenpeace gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt. Die Brasilianerin Ana Paula Alminhana Maciel sei das erste nicht-russische Mitglied der 30-köpfigen Besatzung des Schiffs «Arctic Sunrise», das gegen Auflagen freikomme. Das teilte Greenpeace mit. Die Männer und Frauen hatten im September gegen Ölbohrungen und Umweltzerstörung in der Arktis protestiert. Die Anklage lautet auf Rowdytum. Damit drohen ihnen jeweils bis zu sieben Jahre Haft.