Russland startet neue Luftangriffe in Syrien

Russische Kampfflugzeuge haben zum zweiten Mal seit ihrer Stationierung im Iran Einsätze im Bürgerkriegsland Syrien geflogen. Die Bomber vom Typ Su-34 seien vom Stützpunkt Hamadan im Westen des Irans gestartet, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau mit.

Russland startet neue Luftangriffe in Syrien
Russian Defence Ministry Press S Russland startet neue Luftangriffe in Syrien

Bei dem Einsatz seien Stellungen der Terrorgruppe Islamischer Staat in der syrischen Region Dair as-Saur angegriffen und mehr als 150 Kämpfer getötet worden, hieß es. Russland pflegt enge Beziehungen zum Iran. Die Stationierung von Flugzeugen in dem Land war am Dienstag bekannt geworden. Moskau und Teheran sind die engsten Verbündeten der Führung in Damaskus.