Russland stoppt Projekt South Stream

Russland gibt seine milliardenschweren Pläne für den Bau der Erdgasleitung South Stream zur Versorgung Südeuropas auf. Das Projekt sei geschlossen, sagte Gazprom-Chef Alexej Miller in Ankara unter Verweis auf eine «Blockadehaltung in der EU». Die Leitung sollte russisches Erdgas nach Südeuropa leiten, ohne die Ukraine zu berühren. Kurz zuvor hatte bereits Kremlchef Wladimir Putin gesagt, eine Fortsetzung des Baus wäre sinnlos - wegen der ausbleibenden Genehmigung Bulgariens.