Russland stoppt Rücknahme von Asylbewerbern aus Nordnorwegen

Russland hat die Rücknahme von Asylbewerbern aus Nordnorwegen nach Angaben des norwegischen Außenministeriums gestoppt. Moskau habe das mit Sicherheitsbedenken begründet, sagte Außenminister Børge Brende dem norwegischen Rundfunk. Russland wünsche Gespräche mit Norwegen über die Koordination der Rückkehr. Seit November kann Norwegen Asylbewerber, die in einem anderen, als «sicher» eingestuften Land bereits eine Aufenthaltserlaubnis haben, zurück in diese Länder bringen. Russland gilt als solches Land.