Russland und Ukraine führen Gasgespräche in Brüssel

Im Streit um offene Gasrechnungen wollen Russland und die Ukraine heute Gespräche unter Vermittlung der EU-Kommission führen. In Brüssel werden der ukrainische Energieminister Wladimir Demtschischin und sein russischer Kollege Alexander Nowak erwartet. Ob auch der russische Staatskonzern Gazprom vertreten sein wird, war ist nach Angaben der EU-Kommission noch offen. Gazprom droht der Ukraine wegen unbezahlter Rechnungen mit einem Lieferstopp. Dies könnte auch die EU betreffen, da die Ukraine das wichtigste Transitland für Gaslieferungen nach Westen ist.