Russland verteidigt Militärhilfe für Syrien als Kampf gegen IS

Russland verteidigt seine Militärhilfe für Syrien als Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus. Man helfe jenen, die gegen den Islamischen Staat kämpfen, sagte eine Sprecherin des russischen Außenministeriums. Russland versorgt das Regime des umstrittenen Präsidenten Baschar al-Assad mit Waffen und schließt auch einen Kampfeinsatz in Syrien nicht aus. Der Westen sieht dies kritisch. Kremlsprecher Dmitri Peskow bekräftigte, dass Russland nicht mit den USA über einen Regimewechsel in Syrien verhandle.