Russland verurteilt Flugzeugabschuss als «feindselige Handlung»

Russland hat den Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs durch die Türkei als «feindselige Handlung» verurteilt. Das sei absolut unerklärlich, sagte ein Kremlsprecher. Präsident Wladimir Putin habe nicht über irgendwelche militärischen Folgen gesprochen. Trotzdem sei klar, dass es unausweichlich Folgen geben müsse. Für die Behauptung, der Jet habe den türkischen Luftraum verletzt, habe Ankara keine Beweise präsentiert, so der Sprecher. Über das Schicksal der russischen Piloten sei ihm nichts bekannt.