80 ukrainische Fans vor Finale in Polen festgenommen

Das Europa-League-Finale zwischen dem FC Sevilla und Dnjepr Dnjepropetrowsk war zwar eine weitgehend friedliche Fußballfiesta, vor dem Spiel gab es jedoch mehrere Zwischenfälle. Im südostpolnischen Rzeszow unweit der Grenze zur Ukraine wurden etwa 80 ukrainische Fans nach Schlägereien festgenommen, berichtete der Nachrichtensender «TVP Info». Hooligans des Breslauer Fußballclubs Wroclaw Slask griffen dem Bericht zufolge zudem in Westpolen ein Fahrzeug spanischer Fans mit Baseballschlägern an, hieß es. Am Spielort Warschau dagegen blieben größere Zwischenfälle aus.