Ärztehonorare deutlich gestiegen

Die Einkommen der niedergelassenen Ärzte in Deutschland laut Statistischem Bundesamt in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Zwischen 2007 und 2011 habe der Zuwachs im Schnitt 17 Prozent betragen, berichteten das Nachrichtenportal «Spiegel Online» und die «Süddeutsche Zeitung» unter Berufung auf eine Erhebung der Behörde. Demnach kamen niedergelassene Mediziner im Jahr 2011 auf einen Reinertrag von durchschnittlich 13 833 Euro pro Monat, vier Jahre zuvor waren es 11 833 Euro.