Saale steigt bei Halle auf mehr als acht Meter

In Halle in Sachsen-Anhalt ist das Hochwasser der Saale auf den höchsten Stand seit 400 Jahren gestiegen. Der Pegelstand betrug am Morgen mehr als acht Meter, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Es werde damit gerechnet, dass die Straßen am Rande der Altstadt rund einen Meter hoch vom Wasser überspült werden. Das liege auch am steigenden Grundwasserspiegel. Außerdem sei ein Damm durch die Flut stark aufgeweicht. Einsatzkräfte versuchten, ihn mit Sandsäcken zu stabilisieren.