Sänger erkrankt: Red Hot Chili Peppers sagen Konzerte ab

Wegen einer Erkrankung von Frontmann Anthony Kiedis hat die Rockband Red Hot Chili Peppers kurzfristig zwei Konzerte in den USA abgesagt. Der an einer Darmgrippe erkrankte Kiedis musste wegen Komplikationen ins Krankenhaus, wie die Band mitteilte. Der Auftritt im kalifornischen Irvine musste in letzter Minute ausfallen. «NIEMAND ist enttäuschter als wir, dass wir heute nicht auftreten konnten», twitterte Schlagzeuger Chad Smith. Auch ein für morgen geplantes Konzert in Los Angeles müsse verschoben werden. Kiedis werde aber bald wieder fit sein.