Sam Smith: Homophobie ist immer noch präsent

Homophobe Sprüche können dem britischen Sänger Sam Smith nach eigenen Worten nichts anhaben. Er habe «ein zu dickes Fell bei diesem Mist», schrieb er  auf seiner Instagram-Seite. Der Grammy-Gewinner machte auf ein anonymes Profil in dem sozialen Netzwerk aufmerksam, in dem er als «Schwuchtel» verunglimpft wird. Er wolle das mit allen teilen, um zu zeigen, dass Homophobie in der Gesellschaft immer noch präsent ist. Smith hatte vor der Veröffentlichung seines erstes Solo-Albums im vergangenen Jahr in Medien über seine Sexualität gesprochen.