Samaras: 770 000 neue Arbeitsplätze bis 2021 in Griechenland

In Griechenland sollen nach den Worten von Regierungschef Antonis Samaras in den kommenden sechs Jahren 770 000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. In einer landesweit ausgestrahlten Wahlkampfrede stellte Samaras in Athen das Wirtschafts- und Reformprogramm seiner konservativen Partei vor. Nach dem «Wachstumsplan» sollen die neuen Arbeitsplätze unter anderem in Tourismus, Schifffahrt, Landwirtschaft und Pharmaindustrie entstehen und 54 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt beisteuern. In Griechenland wird am 25. Januar ein neues Parlament gewählt.