Samsung setzt laut Zeitung Produktion des Galaxy Note 7 aus

Samsung setzt nach einem Medienbericht die Produktion seines Smartphones Galaxy Note 7 aus, nachdem US-Verbraucher Brände auch bei ausgetauschten Geräten meldeten. Inzwischen wurden vier Fälle bekannt, in denen ein Austauschgerät in Flammen aufgegangen sein soll. Das «Wall Street Journal» berichtete, Samsung habe die Fertigung vorläufig gestoppt. Samsung selbst äußerte sich dazu nicht. Samsung hatte Anfang September eine weltweite Umtauschaktion für rund 2,5 Millionen Geräte des Galaxy Note 7 bekanntgegeben.