Düngemittel vor Costa Ricas Küste ausgelaufen

Vor der Pazifikküste Costa Ricas sind bei einem Schiffsunglück 180 Tonnen Düngemittel ausgelaufen. Die Nationale Notfallkommission rief Umweltalarm auf einem 100 Kilometer langen Küstenstreifen im Golf von Nicoya aus. Das Ammoniumnitrat stamme aus einem am Samstag gekenterten Schiff. Es herrscht bis auf weiteres ein Bade- und Fischverbot. Der Nicoya-Golf, 100 Kilometer westlich der Hauptstadt San José, ist ein bedeutendes Fischerei- und Tourismusgebiet des Landes.