Sarah Wiener verteilt Gemüsesuppe an Flüchtlinge

Die Fernsehköchin Sarah Wiener (52) hat in einer neuen Mitmach-Aktion Essen an Flüchtlinge in Berlin verteilt. Ähnlich wie bei der «Ice Bucket Challenge» kann man bei der «Welcome Challenge» Kandidaten in Internet-Videos aufrufen, sich zu engagieren.

Sarah Wiener verteilt Gemüsesuppe an Flüchtlinge
Gregor Fischer Sarah Wiener verteilt Gemüsesuppe an Flüchtlinge

Hinter der Idee stecke, dass der normale Mensch so wie sie Flüchtlinge einfach willkommen heiße, sagte Wiener der Deutschen Presse-Agentur. Die Menschen, die Gewalt erlebt hätten und verfolgt worden seien, bekämen natürlich unsere gesellschaftliche Hilfe, so Wiener. Sie findet: «Kein Mensch ist illegal.»

Sie brachte einer Flüchtlingsunterkunft in Tempelhof 150 Portionen Bio-Gemüsesuppe mit Brot.