Sarkozy vergleicht Flüchtlingsstrom mit Rohrbruch

Adam (dpa) - Frankreichs Ex-Präsident Nicolas Sarkozy sorgt erneut für Empörung mit Sprachbildern. Der konservative Politiker, von dem angenommen wird, dass er 2017 wieder Staatschef werden will, verglich den Flüchtlingsstrom nach Europa mit einem Wasserrohrbruch. Staatssekretär Jean-Marie Le Guen machte im Sender iTele «mangelnden Respekt vor den Betroffenen» bei Sarkozy aus. Bei Jugendkrawallen 2005 wollte der damalige Innenminister Sarkozy zum Hochdruckreiniger greifen und die Pariser Vorstädte «mit dem Kärcher vom Gesindel befreien».