Satiriker Jussif weckt Ägypten aus dem politischen Dornröschenschlaf

Der ägyptische Polit-Satiriker Bassem Jussif hat die Ägypter mit der ersten Folge seiner TV-Show nach der Entmachtung der Islamisten wachgerüttelt. Nachdem der Komiker im Frühjahr in seiner Show «Al-Barnameg» kübelweise Spott über die damals noch regierende Muslimbruderschaft und ihren Präsidenten Mohammed Mursi ausgegossen hatte, machte er sich diesmal über den blassen Übergangspräsidenten Adli Mansur lustig. Bei «Twitter» liefen während der Sendung Tausende von Kommentaren auf. Viele lobten Jussif, doch es meldeten sich auch Kritiker aus den verfeindeten politischen Lagern.