Schaden am Triebwerk zwingt Flugzeug nach Start in Dresden zur Umkehr

Ein Schaden an einem Triebwerk hat den Piloten eines Flugzeugs nach dem Start in Dresden zur Umkehr gezwungen. Die Maschine war mit knapp 40 Menschen an Bord Richtung Zürich gestartet. Kurz danach sei es zum Ausfall eines Triebwerks gekommen, berichtet die Feuerwehr Dresden. Der Pilot sei umgedreht und zurückgeflogen. Die Feuerwehr rückte am Abend mit etwa 80 Einsatzkräften und mehr als 20 Fahrzeugen an. Die Landung sei aber ohne Zwischenfälle verlaufen, hieß es im Einsatzbericht.