Schaeffler schlägt weitere Continental-Papiere los

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler nutzt den Kursanstieg der Continental-Aktien und zieht sich bei dem Hannoveraner Konzern weiter zurück.

Schaeffler schlägt weitere Continental-Papiere los
Peter Kneffel Schaeffler schlägt weitere Continental-Papiere los

So wirft Schaeffler am Dienstag weitere Conti-Aktien auf den Markt. Durch die Platzierung von rund acht Millionen Papieren werde die Beteiligung von knapp 50 Prozent auf rund 46 Prozent sinken, teilte das Familienunternehmen am Montagabend in Herzogenaurach mit.

Gemessen am Kurs vom Montag dürfte der Verkauf knapp eine Milliarde Euro einbringen. Die Conti-Aktie hatte in den vergangenen Monaten deutlich zugelegt - seit Mitte April stieg sie um mehr als 50 Prozent und war zuletzt mit rund 127 Euro so teuer wie noch nie. Schaeffler will das Geld in den Abbau von Schulden stecken. In den kommenden sechs Monaten sollen keine weiteren Conti-Aktien auf den Markt kommen.