Schaeffler streicht 400 Arbeitsplätze in Schweinfurt

Der Automobilzulieferer Schaeffler streicht in Schweinfurt rund 400 Arbeitsplätze in der Radlager-Produktion. Die Stellen fallen im Zuge einer Verlagerung ins Ausland weg und sollen bis Ende 2016 sozialverträglich abgebaut werden.

Schaeffler streicht 400 Arbeitsplätze in Schweinfurt
Daniel Karmann Schaeffler streicht 400 Arbeitsplätze in Schweinfurt

Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Mit dem Betriebsrat habe man sich darauf verständigt, dass die Automotive-Aktivitäten am Standort mit etwa 430 Beschäftigten langfristig fortgeführt würden. Der Stellenabbau fällt damit nicht ganz so heftig aus wie befürchtet:

Ursprünglich hatte Schaeffler den Wegfall von rund 600 Arbeitsplätzen angekündigt. Auch wurde der dafür vorgesehene Zeitraum um ein Jahr verlängert.