Schäuble präsentiert EU Szenario deutscher Grenzkontrollen

In der Flüchtlingskrise hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) ungewöhnlich deutlich das Szenario umfassender deutscher Grenzkontrollen ins Spiel gebracht.

Falls Deutschland Schweden bei den Grenzkontrollen folge, «dann ist das nicht ein deutsches Problem, sondern eine enorme Gefährdung Europas», sagte Schäuble in Brüssel nach Beratungen mit seinen europäischen Amtskollegen.

In Schweden gibt es seit Monatsbeginn Ausweiskontrollen in Bussen, Zügen und auf Fähren, die aus Dänemark kommen. Das skandinavische Land ist sehr stark vom Flüchtlingszustrom betroffen.

Schäuble forderte einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen und die Unterstützung von Herkunftsregionen in der Nachbarschaft Europas. «Dafür werden wir sehr viel mehr Geld brauchen.» Schäuble hatte bereits am Vortag darauf gedrungen, über die vereinbarte Türkei-Hilfe von drei Milliarden Euro hinaus zusätzliches Geld der Mitgliedstaaten in die Hand zu nehmen.